Mittwoch, 6. April 2011

yeah, her parents really wrote "neon" on her birth certificate.

'neon hitch'. nicht nur ihr name, sondern auch ihre kindheit ist ungewöhnlich.
sie kommt aus england, aber aus keiner englischen stadt, denn sie hat ihre kindheit durch halb europa reisend verbracht, in einem wohnwagen. damals, als sie 10 war, hat BBC sogar schon eine dokumentation über sie gedreht:



mit 16 haute sie dann nach indien ab, sah und erlebte viel und beschloss irgendwann musik zu machen.
cover von berühmten liedern machten sie vor allem in der musikblogsphäre bekannt und bevor sie jemals ein eigenes lied veröffentlicht hatte, durfte sie schon mit the streets, neneh cherrie, prof green und 50 cent auf tour gehen!
zusammengearbeitet hat sie übrigens auch schon mit allen möglichen namenhaften leuten... (imogen heap, deadmau5, ryan tedder, 3oh!3, bruno mars, mike posner...)



snoop dogg vs. alina orlova - drop it like it's hot



travis mccoy - billionaire


what starry eyes know (ellie goulding vs. two door cinema club) hatte ich ja bereits gepostet :)


weitere lieder folgen!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...